Neue Corona Verordnung am 04.03.2022 und Auswirkungen für uns!

Hallo liebe Vereinsvorsitzende,

 

zum 04.03.2022 tritt für das Saarland eine neue Corona-Verordnung in Kraft. Anbei die aktuelle Version. Ich nehme nachfolgend ausschließlich Bezug zu unserem Proben- und Ausbildungsbetrieb, wie wir uns dort organisieren müssen. Ich nehme keinen Bezug auf Veranstaltungen also z.B. Konzerte oder Feste!

 

Achtung: die ab dem 04.03.2022 gültige Verordnung tritt mit Ablauf des 17. März 2022 automatisch wieder außer Kraft. Man kann davon ausgehen, dass dann eine neue Verordnung in Kraft tritt. Diese gilt es dann wieder zu prüfen.

 

Folgende wichtige Regelungen für unseren Proben- und Unterrichtsbetrieb sind zu beachten.

 

In Artikel 1 – § 6 Abs. 1 Nr. 4 wird für uns die „Nachweispflicht über das Nichtvorliegen einer Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus“ geregelt. Wir müssen zukünftig den 3G-Nachweis sicherstellen für die Teilnahme an „kulturellen Betätigungen in Gruppen“, also für unseren Probenbetrieb. Es wird für unseren  Probenbetrieb nicht mehr unterschieden zwischen Innen- und Außenbereich. Bitte schaut euch in der Verordnung den § 2 Abs. 1 an. Dort ist definiert, wie der 3G-Nachweis zu verstehen ist. Ebenfalls in § 6 Abs. 4 ist geregelt, das wir die Nachweispflicht kontrollieren müssen. D.h. ihr müsst bei eurem Probenbetrieb dafür Sorge tragen, dass die Nachweise kontrolliert werden. Das liegt in eurer Verantwortung. Ich habe euch die vorgenannten §§ und Passagen in der Verordnung gelb hervorgehoben.

 

In Artikel 2 – § 7 Abs. 1 Nr. 13 und 14 wird für uns die „Außerschulischen Bildungsveranstaltungen sowie Musik-, Kunst- und Schauspielunterricht“ geregelt. Auch hier müssen wir zukünftig den 3G-Nachweis sicherstellen für die Teilnahme am Unterrichtsbetrieb.

 

Wichtig ist noch, dass weiterhin die Hygienekonzepte zu beachten sind.

 

Viele Grüße und ich hoffe, die Info hilft euch, euren Proben- und Unterrichtsbetrieb weiter aufrechtzuerhalten

 

Franz-Josef

Präsident – Bund Saarländischer Musikvereine e.V.

Email: franz-josef.schlitter@web.de